Home

Depressionen symptome frau

Typische Depression-Symptome erkennen - bildderfrau

  1. Depressionen sind heilbar - bei Männern und bei Frauen Auch Männer sollten deshalb diese Symptome ernst nehmen und sich professionelle Hilfe suchen. Denn Depressionen sind heilbar
  2. Anzeichen einer Depression sofort zu erkennen ist wichtig und Voraussetzung für eine schnelle Heilung. Anmerkung zur Liste: Bei vielen Menschen finden sich nicht nur während einer Depression Anzeichen, wie die folgenden
  3. Depressionen sind für Betroffene oft nicht leicht zu erkennen. Typisch sind nicht nur seelische, sondern auch körperliche Symptome. Unsere Experten erklären, worauf Sie bei der Selbstdiagnose.
  4. So unterschiedlich die Erscheinungsformen einer Depression sein können, so verschieden sind auch ihre Symptome. Peter Bommersbach, Leitender Oberarzt der Abteilung Klinische Psychiatrie und.
  5. Einer Depression gehen oft unspezifische Frühsymptome voraus, d.h. Anzeichen, die auch auf verschiedene andere Erkrankungen hinweisen könnten
  6. Depression - Symptome Depressionen sind schwere seelische Erkrankungen, die unbedingt professionell behandelt werden sollten. Anders als Traurigkeit und Lustlosigkeit, die zum Leben dazugehören, verschwindet eine Depression nicht nach einiger Zeit von alleine und bessert sich auch nicht durch Ablenkung oder Aufmunterung

Depressionen haben in den meisten Fällen mehr als eine einzige Ursache. Körperliche und genetische Einflüsse treten mit psychischen und psychosozialen Auslösern in Wechselwirkung und verstärken sich gegenseitig. Aus der Komplexität dieses Zusammenspiels folgt, dass es weder die typische Depression, noch den typischen Depressiven gibt Depressionen können unterschiedliche Symptome verursachen. Ausgelaugt, unkonzentriert und ohne Energie - so fühlen sich viele Patienten. Was früher leicht von der Hand ging, fällt nun schwer Ausgelaugt, unkonzentriert und ohne Energie - so fühlen sich viele Patienten Körperliche Symptome & Beschwerden bei Depressionen Erschöpfung Depressive Menschen fühlen sich in der Regel schlapp, antriebslos, erschöpft, schwach und energielos Depressionen sind bei Männern oft schwerer erkennbar, weil sie körperliche Symptome in den Vordergrund stellen und Traurigkeit und Selbstzweifel bewusst verschweigen. Frauen sprechen dagegen offener über ihre Ängste und Stimmungsschwankungen Informationen zum Krankheitsbild und Bescherden bei Depressionen mit charakteristischen Hauptsymptomen und möglichen Nebensymptomen

Depression: Anzeichen - körperliche und psychische Symptome

Eine Depression liegt dann vor, wenn eine gewisse Anzahl der oben angeführten Symptome über einen längeren Zeitraum bei einem Patienten nachweisbar ist. Je nach Schwere der Symptome wird zwischen einer leichten, mittelgradigen und schweren depressiven Episode (begrenzter Zeitraum) unterschieden Experten haben einen Schnelltest aus zwei Fragen zu den Symptomen entwickelt. Damit lässt sich unkompliziert feststellen, ob vermutlich eine Depression vorliegt: Damit lässt sich unkompliziert feststellen, ob vermutlich eine Depression vorliegt Frauen sind dabei in etwa doppelt so häufig betroffen wie Männer. Eine Depression kann die Lebensqualität erheblich einschränken und häufig auch lebensbedrohliche Züge annehmen. Eine Depression kann die Lebensqualität erheblich einschränken und häufig auch lebensbedrohliche Züge annehmen Typische Symptome einer Depression sind gedrückte Stimmung, negative Gedankenschleifen und ein verminderter Antrieb. Häufig gehen Freude und Lustempfinden, Selbstwertgefühl , Leistungsfähigkeit , Einfühlungsvermögen und das Interesse am Leben verloren Frauen, die unter Depressionen leiden, müssen lernen, Grenzen zu ziehen und klar zu äußern, was sie sich wünschen Frauen erkranken doppelt so häufig an Depressionen wie Männer. Die Gründe erklärt die Psychologin Ursula Nuber im Interview

Eine Depression verändert den Betroffenen komplett. Dieser hat das Gefühl, als ob sich über Körper und Seele ein bleierner Mantel gelegt hätte So wie Feuer einen brennbaren Stoff und Eis erst einmal Wasser braucht, um zu entstehen, so entsteht auch eine Depression nicht aus dem Nichts Depressionen sind schwere Erkrankungen, die heute immer noch oft unterschätzt oder als Tabuthema behandelt werden. Erfahre mehr, wie du eine Depression erkennst

Depression: An 15 Anzeichen erkennen Sie die Seelenkrankheit - FOCUS Onlin

In der Depressionen-Skala werden Symptome abgefragt, die gemäß dem ICD 10 mit einer depressiven Episode in Verbindung gebracht werden. Bei einer depressiven Episode leiden Betroffene unter einem Zustand psychischer Niedergeschlagenheit, der von gedrück. Depression in den Wechseljahren ist keine Seltenheit. Viele Frauen erleben Gemütsschwankungen, Niedergeschlagenheit oder auch Ängstlichkeit. Wichtig ist es, den Ursachen hierfür auf den Grund. Depression geht weit über Kummer oder alltägliche Leiden hinaus, es ist eine Krankheit, deren Symptome Wochen, Monate oder Jahre andauern können ohne dass sie erkannt wir und eine angemessene Behandlung stattfindet

Depression bei Frauen Depressionen nach der Geburt und andere Ursachen Zu dieser höheren Häufigkeitsrate bei Frauen können möglicherweise viele hormonelle Faktoren beitragen - insbesondere Faktoren wie Veränderungen im Menstruationszyklus, Schwangerschaft, die Zeit nach einer Entbindung, Prämenopause und Menopause Die Symptome einer Depression beim Mann unterscheiden sich von den Symptomen einer Depression bei einer Frau Symptome einer Depression - Welche Symptome treten bei Depressionen auf? Hört man als gesunder Mensch etwas über Depressionen, so denkt man gleich an Menschen, die tieftraurig durch's Leben gehen und selbstmordgefährdet sind Natürlich wirksam mit der pflanzlichen 2-fach Wirkformel, klinisch belegt Viele Frauen leiden während der Wechseljahre an Depressionen. Was Ihnen jetzt wirklich helfen kann

Symptome bei einer Depression - RTL

Reizbarkeit & Aggressivität - Symptom der Depression Als ein häufiges Symptom einer depressiven Erkrankung wird zur Diagnostik aggressives und gereiztes Verhalten des Patienten herangezogen. Reizbarkeit und Aggressivität gehören somit zur Symptomatik einer Depression Schätzungen zufolge leiden ein Prozent aller Männer und Frauen unter manische Depression Symptomen, zumeist äußert sich die bipolare Störung zwischen dem 20. und. Hello Darkness Depressionen - alles was du wissen musst. Jede vierte Frau und jeder sechste Mann gehen einmal im Leben durch den Tunnel von Trauer, Unlust und. Bei manchen Frauen lösen die Wechseljahre Symptome aus, welche die Lebensqualität der Betroffenen mehr oder weniger stark beeinträchtigen: Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und depressive Verstimmungen sind ein. Depression. Depression ist eine weitverbreitete und sehr ernst zu nehmende Erkrankung. Jeder fünfte Bundesbürger leidet ein Mal im Leben unter einer Depression

Depressionen bei Männern. Was versteht man unter Männerdepressionen? Männer und Frauen können an Depressionen leiden. Ihre Anzeichen und Symptome unterscheiden. Depression: Symptome, Ursachen, Therapien und Hausmittel Rund 13 % der Deutschen haben bereits eine Depression hinter sich. Was Betroffene tun können, um wieder an der Sonnenseite des Lebens zu stehen, verraten die jameda-Expertentipps Depressionen und depressive Verstimmung werden von den Betroffenen unterschiedlich erlebt. Finden Sie hier Symptome und Fallschilderungen Frauen erkranken also zwei- bis dreimal so häufig an einer Depression wie Männer. Geschlechtsspezifische Unterschiede in den Symptomen Hinsichtlich der Krankheitszeichen sind Depressionen bei Frauen und Männern recht ähnlich

Depressionen: Frühsymptome - www

Betrachtet man die Symptome einer Depression genauer, gibt es nicht nur psychische Beschwerden, sondern der Betroffene kann auch unter schweren körperlichen Folgen leiden. Es gilt der weit verbreitete Glaube, dass die Depression nur das Gefühl von Trauer und Antriebslosigkeit sei Häufig leiden die betroffenen Frauen bereits vor den ersten PMS-Symptomen gelegentlich unter Stimmungsschwankungen oder es besteht eine Veranlagung für Depressionen in der Familie. Wichtigstes. Depressionen in den Wechseljahren. Die Wechseljahre wirken sich auch auf die Psyche aus. Hormonelle Veränderungen lösen bei vielen Frauen nachweislich. Depressionen gehen sowohl bei Männern als auch bei Frauen häufig mit Störungen im Sexualleben einher. Zu den Symptomen einer Depression gehört bei den meisten Patienten Apathie und ein allgemeiner Interessenverlust, der sich auch auf die Sexualität erstrecken kann. Manchmal sind sogar sexuelle Störungen das erste körperliche Signal, das auf den Beginn einer depressiven Phase hindeutet Liegen über zwei Wochen oder länger mindestens zwei der drei Hauptsymptome und zusätzlich mindestens zwei Nebensymptome vor, wird die Diagnose Depression gestellt. Je nach Anzahl und Ausprägung der Symptome wird zwischen leichter , mittelgradiger und schwerer Depression unterschieden

Etwa jede zehnte Frau steht in den Wechseljahren. Dreiviertel davon sind während dieser Menopause seelischen, psychosozialen und körperlichen Befindensschwankungen oder gar Beschwerden ausgesetzt. Dabei unterscheidet man das sogenannte perimenopausale dysphorische Syndrom und die perimenopausale Depression Die Symptome einer Depression sind auf den ersten Blick nicht gleich erkennbar, weshalb die psychische Krankheit oft unterschätzt wird. Falls Sie mehrere dieser Anzeichen bei sich erkennen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen Depression geht weit über Kummer oder alltägliche Leiden hinaus, es ist eine Krankheit, deren Symptome Wochen, Monate oder Jahre andauern können ohne dass sie erkannt wir und eine angemessene Behandlung stattfindet

Studie Männer erleben Depressionen anders. Bei Männern werden einer Studie zufolge Symptome einer Depression signifikant seltener erkannt als bei Frauen Frauen können während der Wechseljahre in eine reaktive Depression verfallen. Als Behandlung wird in der Regel eine Psychotherapie eingesetzt, in einigen Fällen begleitet von medikamentöser Behandlung, die den Betroffenen den Leidensdruck nehmen soll Frauen sind von dieser Krankheit etwa doppelt so häufig betroffen wie Männer. Medizinisch unterschieden werden Depressionen je nach Anzahl der Haupt- und Zusatzsymptome in drei verschiedene Schweregrade: leichte depressive Verstimmung, mittelschwere depressive Episoden und schwere depressive Episoden. Von einer depressiven Episode sprechen Mediziner erst dann, wenn mindestens 2 der folgenden.

Andere psychische Erkrankungen können zu Symptomen führen, die einer Depression ähneln, oder können sie können mit Depressionen einhergehen. Dazu zählen zum Beispiel Angststörungen , eine posttraumatische Belastungsstörung , Alkohol - und Medikamentenmissbrauch oder eine Zwangserkrankung Depression ist mehr als nur Traurigkeit, depressive Menschen sind krank und keine Versager. Depressionen zeigen sich meist auch mit körperlichen Beschwerden und. Um die vorgenannten Symptome zu behandeln ist es in der ganzheitlichen Betrachtungsweise der Ayurveda-Medizin notwendig, korrigierend auf den Nervenstoffwechsel des Gehirns einzuwirken für eine ausreichende Menge an Botenstoffen, den sog

Eine Depression ist für Betroffene oft schwer zu erkennen. Meist bemerken andere Personen die Anzeichen. Typische Symptome von Depressionen stellen wir hier vor Grundsätzlich sind die Symptome einer Depression Männern und Frauen nicht völlig unterschiedlich. Allerdings verhalten Männer sich anders als Frauen: Während Frauen deutlich offener mit psychischen Problemen umgehen, ziehen Männer sich zurück, verhalten sich aggressiv und riskant Oft werden die Symptome falsch gedeutet - die Folgen können gravierend sein: In keiner anderen Alterskategorie ist die Suizidrate derart hoch. Jede dritte Person über 65 leidet an einer Depression

Depression: Symptome, Behandlung, Ursachen - NetDokto

Bin ich depressiv? Symptome und Anzeichen einer Depression. Langsam und schleichend machen sich Depressionen im Leben breit. Gestern ging es dir nur nicht so gut Testosteronmangel Symptome treten bei Mann und Frau in ähnlicher Weise auf: Dazu gehören Knochen- und Muskelschwund, Depression und Reizbarkeit, fehlender Sexdrive und eine Zunahme des Körperfettanteils. Da die Symptome nicht nur bei einem Testosteronmangel entstehen können, solltest Du einen Verdacht immer durch eine Blutanalyse vom Facharzt bestätigen und Dich dort auch beraten lassen Eisenmangel-Symptome: Depressionen und Ängstlichkeit können ein Indiz für einen Eisenmangel sein. Jetzt informieren! HINWEIS AUF COOKIES Diese Website setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit eine begrenzte Anzahl an Cookies ein Eine Depression ist sehr viel mehr als ein Gefühl von Traurigkeit - es ist ein Stimmungstief, das Auswirkungen auf das tagtägliche Leben haben kann

Depressionen: Ursachen Apotheken Umscha

Depressionen: Symptome und Formen Apotheken Umscha

Es gibt tatsächlich auch so etwas wie postnatale Depressionen bei Männern. Diese treten allerdings deutlich seltener auf. Laut Studien leiden bis zu 25% der Frauen. So sieht der Psychiater Ulrich Hegerl, Professor für Psychiatrie und Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Leipzig, außerdem Vorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe, die Gefahr dass einzelne gravierende Erkrankungen wie eine Depression unter der Diagnose Burnout als ein Symptom, das mit Ruhe und Entspannung zu bekämpfen seien, betrachtet würde Symptome für Depressionen in den Wechseljahren. Generell zeichnet sich eine Depression durch ein Gefühl der Schwere aus, das sich in vielen Momenten bemerkbar macht Leidet eine Frau jedoch unter starken klimaterischen Symptomen bedingt durch die Wechseljahre, sollte eine individuelle Nutzen-Risiko-Analyse durchgeführt werden und die therapeutischen Möglichkeiten ausführlich besprochen werden

Eine narzisstische Persönlichkeitsstörung fällt bei Frauen oft erst spät auf, da die Symptome meist subtiler sind als bei narzisstischen Männern. Lesen Sie hier, wie sich weiblicher Narzissmus äußert, und in welcher Form sich die Symptome von denen bei Männern unterscheiden So wiesen zwar einige Untersuchungen ein gehäuftes Auftreten depressiver Symptome bei Frauen in den Wechseljahren nach. Andere Ursachen als die hormonellen Veränderungen, etwa Depressionen bereits im früheren Lebensalter, finanzielle Probleme, wurden dabei ausgeschlossen. Doch nicht alle Studien konnten einen solchen Zusammenhang herstellen Typische Symptome einer Depression nach Trennung bei Mann und Frau! Männer und Frauen haben unterschiedliche Symptome bei einer Depression. Das haben wir bei unseren Recherchen festgestellt Eine von ihr geleitete Studie zeigt, dass Männer mit Depressionen objektiv andere Probleme haben als betroffene Frauen. Depressive Episoden hängen bei Frauen hauptsächlich mit schwierigen. PMS: Depression bzw. depressive Verstimmungen versetzen viele Frauen in ein belastendes Wechselbad der Gefühle. Hintergründe dazu finden Sie hier

Die höchsten Anstiege bei den Ausfalltagen aufgrund von Depressionen gibt es in der Altersgruppe der 20- bis 24-jährigen Frauen mit 164 Prozent und bei den 30- bis 39-jährigen Männern mit 162 Prozent. In der Altersgruppe der 55- bis 59-Jährigen sind die Anstiege sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern mit 91 und 68 Prozent am geringsten Antriebssteigerung und innere Unruhe Depressionen können sich auch durch Symptome wie Unruhe, Nervosität, unter Strom stehen und Rastlosigkeit (Fachausdruck: Agitiertheit, agitierte Depression) äußern. Einige Patienten laufen unruhig, verzweifelt und wie getrieben umher Frau im Pflegeheim: Symptome einer Depression können leicht mit denen einer Demenz verwechselt werde Wenn der Partner an Depressionen leidet, ist es wichtig, sich selbst mit den Symptomen dieser Krankheit vertraut zu machen, die Depression als Krankheit anzuerkennen und den Umgang mit depressiven Menschen zu erlernen. Eine Depression lässt sich allein durch Selbstdisziplin, zusammenreißen und Kopf hoch ebenso wenig heilen wie ein gebrochener Knochen

Depression » Symptome & Anzeichen von Depressionen - Tes

Es ist kein Zufall, dass sich Symptome wie PMS, Myome und Beschwerden der Prämenopause häufen, wenn Frauen in ihren mid-30er und 40er Jahren sind. Es ist interessant anzumerken, das die meisten Frauen die Haarausfall zu beklagen haben, Probleme mit den Nebennieren haben Jahrhundert, das waren die sogenannten endogenen Depressionen, eine vor allem biologisch begründbare Schwermut mit einem charakteristischen Krankheitsverlauf, bestimmten Mit-Ursachen und einem mehr oder weniger typischen Symptom-Schwerpunkt Ist es wahrscheinlich, dass ich an Wochenbettdepression leiden werde? Ärzte können nicht nachvollziehen, warum einige Frauen in Depressionen verfallen und andere nicht Bei den depressiven Phasen leiden die betroffenen an den Symptomen, die auch für die monopolare Depression typisch ist. Häufig steht die Antriebslosigkeit im Vordergrund. Die sogenannten manischen Phasen äussern sich konträr Jeder 5. hat Depressionen! - Alles über Symptome, Ursachen, Stadien & Therapien der Krankheit. - Jetzt Arzttipps lesen & Selbsttest auf jameda machen

Depression bei Frauen - netdoktor

Hamburg. Niedergeschlagen, in sich gekehrt, antriebslos, hoffnungslos - typische Symptome einer Depression. Das gilt zumindest für Frauen. Bei Männern zeigt sich diese seelische Erkrankung. Symptome von Depressionen - Die Notwendigkeit einer körperlichen Abklärung Eine Depression ist eine sehr ernsthafte Erkrankung, die von vorübergehenden Stimmungsschwankungen abgegrenzt werden muss Es gibt verschiedene Symptome, die auf hormonelle Störungen hinweisen. Je mehr Symptome vorhanden sind, desto höher liegt die Wahrscheinlichkeit einer hormonellen Störung. Je mehr Symptome vorhanden sind, desto höher liegt die Wahrscheinlichkeit einer hormonellen Störung Bis zu 20 Prozent der Bevölkerung sind in ihrem Leben von einer Depression betroffen. Bei Frauen wird eine Depression etwa doppelt so häufig diagnostiziert wie bei.

Bei rechtzeitiger Diagnose, passender medikamentöser Behandlung und psychologischer Begleitung ist eine Depression heute eine gut therapierbare Erkrankung Aus diesem Grund laufen Frauen in den Wechseljahren oft Gefahr an einer Depression zu erkranken. Testosteronmangel Frau - Die Symptome Ein Testosteronmangel der Frau kann die selben Symptome wie beim Mann haben Die Postnatale Depression, die häufig auch als Postpartale - oder Wochenbettdepression bezeichnet wird, betrifft etwa 10 bis 15 Prozent der jungen Frauen, die.

Ohne Behandlung dauert eine postpartale Depression meist vier bis sechs Monate, auch wenn manche Symptome noch nach einem Jahr fortbestehen können. Bei Frauen, die keine Behandlung in Anspruch nehmen, besteht eher die Gefahr, dass die Depression chronisch wird Eine gemischte Episode ist gekennzeichnet durch gleichzeitiges oder rasch wechselndes Auftreten von Symptomen der Manie und der Depression. Beispielsweise trifft ein verstärkter Antrieb mit einer gedrückten Grundstimmung zusammen Die Symptome von Depressionen sind vielfältig und können unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Erfahren Sie hier, wie man Depressionen erkennen kann Besonders gefährlich, denn bekommen Frauen mit postpartaler Depression keine schnelle professionelle Hilfe, kann sich die Krankheitsphase verlängern und schwerwiegende Folgen für das Kind und die gesamte Familie bedeuten. Ebenfalls gefährlich kann laut Prof. Hegerl die Fehlinterpretation von körperlichen Symptomen der postpartalen Depression werden. Sowohl betroffene Frauen als auch. Die Symptome bipolarer Störungen können sich von Person zu Person stark unterscheiden. Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Krankheit gekennzeichnet ist, durch sowohl Depressionen als auch Manie - ohne einen dieser Zustände, fällt die Diagnose wahrscheinlich auf eine andere Stimmungsstörung

Depressionen: Krankheitsbild - www

Depressionen können Menschen in jedem Alter treffen, doch die Symptome einer langfristigen depressiven Störung beginnen in den Teenager-Jahren oder in den twenty-somethings Vermeintliche Nebenwirkungen können auch Symptome der Depression sein. Unerwünschte Begleiterscheinungen können jedoch auftreten, sie sind aber meist vorübergehend d.h. sie werden mit der Fortdauer der Behandlung schwächer oder verschwinden ganz Mindestens einmal in seinem Leben ist ein Mensch von der Hormonstörung der Depression betroffen, Frauen dabei etwas häufiger als Männern. Schuld daran sind Hormone und Neurotransmitter! Die Depression ist somit eine der klassischen.. Neben einer gedrückten Grundstimmung, Angstgefühlen und Antriebslosigkeit können bei einer Depression auch körperliche Symptome wie Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit oder Herz-Kreislauf-Probleme auftreten, aber auch Schlafstörungen, Reizbarkeit oder Erschöpfung. Letztere plagen auch Frauen während der Wechseljahre. Um eine echte Depression auszuschließen, sollten Betroffene bei starken.

Depressionen: Ursachen, Arten & Anzeichen - netdoktor

Ist es nur ein Stimmungstief oder doch Depression? Die Symptome sind bei Frau und Mann verschieden. Ob man betroffen ist, lässt sich unter anderem durch einen einfachen Test bestimmen Wütend und unwirsch fährt der Anwalt seine Frau an, sobald er nach Hause kommt - obwohl es keinen Grund dafür gibt. Die Frau kann seine Aggressivität nicht mehr ertragen Bipolare Störung ist eine schwere psychische Störung, die Depression und erhöhte Stimmungen beinhaltet. Die Hochs sind abhängig von ihrer Schwere als Manie oder. Depression macht sich meist durch Symptome wie düstere Gedanken, Apathie, Hoffnungslosigkeit und körperlicher Schwäche bemerkbar. Mehr über Symptome, Ursachen und Behandlung von Depression. Mehr über Symptome, Ursachen und Behandlung von Depression Die Symptome der Frau bei Nebennierenschwäche sind vielschichtiger. Die Nebennieren tragen ungefähr zu 35 % zur Produktion der weiblichen Hormone in der Prämenopause und zu fast 50 % in der Postmenopause bei. Ohne eine ausreichende Funktion der Nebennieren ist keine Schwangerschaft möglich

Depressionen: Dieser Mini-Test verrät Ihr Risiko - bildderfrau

Die häufigste Ursache für einen Suizid sind Depressionen. Die ausgedehnten Phasen zwischen Verzweiflung und Traurigkeit sind behandelbar. Doch ein Risiko bleibt Depressive Männer stellen dagegen häufig ihre körperlichen Symptome in den Vordergrund, so dass die psychische Erkrankung bei ihnen seltener erkannt und behandelt wird. Insgesamt geht man davon aus, dass inzwischen 50% der Bundesbürger direkt selbst oder als Angehöriger oder Freund schon einmal mit Depressionen in Kontakt gekommen sind Depression und Alkohol - ein fatales Tandem. Man spricht gar vom Trio Infernal: Angst, Depression, Sucht. Einige Infos und Denkanstöße zum heiklen Thema

Beliebt: